50/50- Projekt in Dornstetten und Pfalzgrafenweiler

Seit Sommer 2018 betreut die Energieagentur in Horb ein 50/50-Projekt, das an einem Dornstetter Gymnasium und drei Kindergärten in Pfalzgrafenweiler durchgeführt wird. Für jede teilnehmende Institution wird auf der Grundlage des Energie- und Wasserverbrauchs der vergangenen Jahre der Basisverbrauchswert für Strom, Wärme und Wasser ermittelt. Der Basiswert wird für die Projektlaufzeit (3 Jahre) festgeschrieben und als Mittelwert aus den zwei vorangegangenen Jahren  berechnet.
Diese mittleren Verbrauchswerte gelten als Grundlage für die Bemessung der Einsparungen. Davon ausgehend werden die Summen der ersparten Kosten in den einzelnen Bereichen jeweils auf der Basis der in jedem Projektjahr berechneten Energiepreise ermittelt. Der Energieverbrauch für Wärme wird witterungsbereinigt.
Die eingesparten Haushaltsmittel werden unter Beachtung der haushaltsrechtlichen Vorgaben wie folgt verwendet:
Ein Anteil von 50 % der nachgewiesenen Einsparungen verbleibt zur freien Verwendung für schulische Zwecke bei der Schule bzw. für pädagogische Zwecke bei dem Kindergarten und wird nach Feststellung des Ergebnisses der Schule bzw. dem Kindergarten gutgeschrieben.
Der verbleibende Anteil von 50 % verbleibt beim Haushalt des Schul- bzw. Kindergartenträgers und wird zur Deckung der Kosten des Energiemanagers und z.B. für energiesparende Maßnahmen sowie Maßnahmen des Bauunterhalts an Schulen und Kindergärten verwendet.


Folgende Institutionen nehmen daran teil:

Gymnasium Dornstetten

Bildquelle: Gymnasium Dornstetten - http://www.gydo.de
Bildquelle: Gymnasium Dornstetten - http://www.gydo.de

Kindergarten Rabennest Pfalzgrafen-weiler

 

Bildquelle: Energieagentur in Horb

 

Kindergarten Sonnen-schein Pfalzgrafen-weiler

Bildquelle: Gemeinde Pfalzgrafenweiler -

https://www.pfalzgrafenweil-er.de

Kindergarten Villa Regenbogen Pfalzgrafen-weiler-Durrweiler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Energieagentur in Horb


Folgende Maßnahmen wurden bereits durchgeführt:

 

         Gymnasium Dornstetten

  • Begehung des Gymnasiums inklusive des Heizkellers und Ermittlung von Optimierungspotenzialen im Bereich Wärme-, Strom- und Wasserverbrauch
  • Erstellung eines Projektordners mit Begehungsprotokollen, Elternbrief und Hintergrundinformationen zur Auslage im Schulgebäude
  • Bildung einer Energieklasse ("Energieteam")
  • Schilder in allen Klassenzimmern für Licht, Heizung, Fenster, Beamer erstellt und angebracht
  • Mindestens eine/n energieverantwortlichen SchülerIn in jeder Klasse benannt
  • Energiespione im Schulhaus aus der Energieklasse benannt
  • Informationen an das Lehrerkollegium und die SMV (SchülerMitVerwaltung) weitergegeben
  • Durchführung von zwei Unterrichtseinheiten zum Thema Klimaschutz und Energiesparen mit praktischen Experimenten (u.a. zum Thema Treibhauseffekt)
  • Beratung und Unterstützung zu weiteren Maßnahmen in der Schule auf der Grundlage der SMART-Methode

        Kindergärten Pfalzgrafenweiler

  • Begehungen in den Kindergärten und Ermittlung von Optimierungspotenzialen im Bereich Wärme-, Strom- und Wasserverbrauch
  • Erstellung eines Projektordners mit Begehungsprotokollen, Elternbrief und Hintergrundinformationen zur Auslage im Eingangsbereich des Kindergartengebäudes
  • Abstimmung der pädagogischen Einheiten mit den Kindergartenleitungen bzw. verantwortlichen Erzieherinnen
  • Durchführung der pädagogischen Einheiten (Einführung ins Thema "Energie - was ist das?" mit Kreisspielen, gemeinsames "Klimafrühstück", Vorlesen eines passenden Buches und Anleitung für das Basteln von Energiesparschildern für die Kindergartenräume)

 

Hier eine kleine Auswahl der Bilder:

(c) Energieagentur in Horb
(c) Energieagentur in Horb
(c) Energieagentur in Horb
(c) Energieagentur in Horb
(c) Energieagentur in Horb
(c) Energieagentur in Horb

(c) Energieagentur in Horb