Horb auf dem Weg zur nachhaltigen Kommunalentwicklung
Das Projekt „Nachhaltige Kommunalentwicklung – gemeinsam auf dem Weg in die Zukunft“ knüpft an ein Modellprojekt an, bei dem erstmalig neue Ansätze zur Förderung von Kommunen in Baden-Württemberg auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Kommunalentwicklung erforscht wurden. Als eine von fünf Pilotkommunen hat die Stadt Horb am Neckar die Möglichkeit erhalten, Beratung, Begleitung und Unterstützung für ihre nachhaltigen, kommunalen Prozesse mit Unterstützung des Städtetages Baden-Württemberg durchzuführen.
Ziel des Pilotprojektes ist es, Möglichkeiten aufzuzeigen, die Bürgerschaft und andere Akteure aus der Kommune an der kommunalen Weiterentwicklung aktiv zu beteiligen. So werden Planungen, Entscheidungen und Prozesse im „Trialog“ von Verwaltung, Kommunalpolitik und allen Akteuren der Kommune, besonders unter Einbeziehung der Bürgerschaft, gemeinsam vorbereitet, gestaltet und umgesetzt. Hierbei sollen langfristige Lösungsstrategien für zukunftsfähige Herausforderungen entwickelt werden und die Bürger mitverantwortlich in Planungsprozesse einbezogen werden. Daher hat sich Horb auf den Weg gemacht einen „Masterplan Horb 2050“ aufzustellen. Hier handelt es sich um einen strategischen Plan zur Gestaltung der Zukunft Horbs. Dabei können aber auch kurz- und mittelfristige Maßnahmen und Projekte abgedeckt und umgesetzt werden. Mit Hilfe von Leitbildern, Strategischen Zielen sowie ganz konkreten Maßnahmen und Projekten soll ein nachhaltiges Zukunftskonzept mit integriertem Vorgehen (Verknüpfung der Themen) erstellt werden. Dabei wird besonderes Augenmerk auf den Einbezug der Bürger, der Verwaltung und der Politik im Trialog und deren enge Zusammenarbeit gelegt.
Wichtige Entwicklungsthemen sind die Themenbereiche

  • Entwicklung der Kernstadt und der Teilorte   
  • Bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung   
  • Kunst und Kultur
  • Aufwachsen und Lernen   
  • Gesundheit und Sport   
  • Wir sind Gesamt-Horb
  • Versorgung und Infrastruktur  
  • Energie und Klima  
  • Mobilität
  • Wirtschaft und Arbeiten 
  • Freizeit und Tourismus  
  • Demografischer Wandel
  • Älter werden in Horb    

Ein erstes Zwischenergebnis wurde allen Interessierten in einer Stadtkonferenz Ende 2016 vorgestellt. Nach der Auswertung des Prozesses, fanden im Frühjahr 2017 in allen Ortschaften einschließlich der Kernstadt die sogenannten Stadtteilkonferenzen statt.
Die Ausarbeitungen des Masterplans Horb 2050 haben bereits begonnen und die Steuerungsgruppe ist ebenfalls in das weitere Verfahren involviert. Der Gemeinderat, die Verwaltung sowie die Steuerungsgruppe haben sich mit der Umsetzung der ersten Projekte im Rahmen einer Klausurtagung befasst, so dass die Umsetzung der ersten Projekte im 2. Halbjahr 2018 erfolgen soll. Da der Masterplan Horb 2050 als nachhaltiger Prozess gesehen wird, ist es vorgesehen, dass in ein paar Jahren ein Monitoring dazu stattfinden soll.