Willkommen bei Ihrer Energieberatung im Landkreis Freudenstadt!

Durch neutrale, unabhängige Energieberatungen wollen wir dazu beitragen, die Energieeffizienz im Landkreis zu steigern und den Primärenergieverbrauch, insbesondere im Gebäudebestand, zu reduzieren.

Als neutraler Partner von Bürgerinnen und Bürgern, Betrieben und Verwaltungen besteht unser Ziel nicht darin, Gewinne zu maximieren. Vielmehr sehen wir uns in einer besonderen Funktion als Berater, Schrittmacher, Kümmerer und Koordinator der lokalen Energiewende und des praktischen Klimaschutzes.


Denn: Die Energiewende kann nur möglich sein, wenn sie vor Ort gelingt!


Bei uns sind Sie gut beraten:



Energieberatung

Energieberatung

Die Kosten für Energie sind seit einiger Zeit steigend - ein Ende dieser Entwicklung ist nicht absehbar. Durch eine professio- nelle Energieberatung lassen sich nicht nur Sparpotenziale aufde- cken, sondern gleichzeitig kann auch ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden.

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Besuchen Sie uns auf einen der kommenden Veranstaltungen und erhalten Sie interessante aktuelle Informationen rund um das Thema Energieeffizienz!

Energiespartipps

Energiespartipps

Energiesparen kann "saumäßig" einfach sein. Oft zwar nur Kleinigkeiten - jedoch in der Summe mit großer Wirkung für Geldbeutel und Klima. Ein doppelter Gewinn!



Kostenloser Vortrag in der VHS Horb am Montag, den 25. September 2017 - Schimmel in Wohnräumen: Erkennen und Vermeiden

(c) Energieagentur in Horb
(c) Energieagentur in Horb

„Zu Hause ist es einfach am schönsten.“ Dieser Satz hat aber kaum mehr Bestand, wenn man im trauten Heim auf feuchte Stellen und Schimmelkulturen trifft. Deshalb lädt die Energieagentur in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg (durch Fördermittel des BMWi) zu einem kostenlosen Vortragsabend ein. Es stehen einige Fragen im Raum: Unter welchen Bedingungen kann Schimmel im Wohnraum entstehen? Wie erkenne ich Wärmebrücken? Wie vermeide ich die Probleme schon frühzeitig in der Planungs-, Bau- oder Sanierungsphase? Diese und weitere Fragen werden wir an diesem Abend beantworten. Der eingeladene Experte, ein neutraler Energieberater der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg (heute: Diplom-Bauingenieur Thomas Pischner), zeigt Ihnen anschauliche Beispiele aus der Praxis und gibt Tipps rund um dieses Thema. Im Anschluss des Vortrags haben Sie Zeit für allgemeine oder ganz persönliche Fragen.

mehr lesen

EINFACH MACHEN - Energiewendetage Baden-Württemberg: Sanierung(s)Mobil macht Station auf dem Freudenstädter Markplatz am 16. September

Unter dem Motto „Einfach machen!“ finden am 16. und 17. September 2017 die 11. Energiewendetage Baden-Württemberg statt. Mit zahlreichen Veranstaltungen im ganzen Land soll die Energiewende erleb- und begreifbar gemacht werden.

mehr lesen

Elektro-Autos und Energieberatung auf dem Horber Stadtfest am 9. September

In Horb heißt es am zweiten Septemberwochenende – vom 8. bis zum 10. September 2017 – wieder einmal „Unsere Stadt feiert“. Neben dem 1. Horber City-Run, dem Wein- und Genussdorf, einer Car-Show, einem verkaufsoffenen Sonntag und dem Fest der Kulturen wartet das Fest in diesem Jahr mit einer besonderen Neuigkeit auf: Am Samstag, den 9. September findet auf der Turnierwiese am Neckar ab 11:30 Uhr ein großes E-Auto-Treffen statt. Alle Elektromobilisten sind eingeladen, das Stadtfest zu bereichern. Auch die, die es selbst noch werden wollen, können sich bei vor Ort bei den privaten Fahrer*innen wie auch bei ausstellenden Autohäusern über die Aspekte der mobilen Zukunft informieren. In diesem Rahmen öffnet auch die Duale Hochschule Horb die Tore, um die  Faszination Elektromobilität wie auch den Motorenprüfstand erlebbar zu machen.

mehr lesen

Nicht die Katze im Sack erwerben: Energieausweis ist beim Hauskauf ein Muss

Trotz Pflicht legen Verkäufer und Vermieter das Dokument oft nicht vor
Die Lage auf dem Immobilien- und Wohnungsmarkt ist für Suchende hart. Gibt es ein passendes Angebot, möchten viele schnell zugreifen. Doch stopp: Aus welchem Jahr stammt eigentlich die Heizungsanlage? Wie alt sind die Fenster und ist das Dach gedämmt? Kurz: Wie viel Energie wird die mögliche neue Behausung etwa verbrauchen? Einen Anhaltspunkt, auf was künftige Eigentümer oder Mieter sich einlassen, gibt der Energieausweis.

mehr lesen

Cool bleiben - auch wenn es heiß ist

(c) Energieagentur in Horb
(c) Energieagentur in Horb

Raumklimageräte sind wahre Stromfresser – es gibt auch günstigere Alternativen für einen kühlen Kopf

In den vergangenen Jahren haben sie die Verkaufsflächen von Bau- und Elektromärkten Schritt für Schritt erobert: Raumklimageräte, die Abkühlung bei tropischen Temperaturen versprechen. „Diese Geräte sind wahre Stromfresser und können einen spätestens bei der nächsten Stromrechnung ganz schön ins Schwitzen bringen“, so Anna Neumann, Energieexpertin der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und der Energieagentur in Horb. Sie rechnet vor: „Für ein typisches Gerät mit einer Leistungsaufnahme von 1.000 Watt kostet jede Betriebsstunde ca. 28 Cent bei meist bescheidenem Kühleffekt“" Im Laufe eines Sommers kommen so leicht mehr als 100 Euro zusätzliche Stromkosten zusammen.

mehr lesen