Willkommen bei Ihrer Energieberatung im Landkreis Freudenstadt!


Durch neutrale, unabhängige Energieberatungen wollen wir dazu beitragen, die Energieeffizienz im Landkreis zu steigern und den Primärenergieverbrauch, insbesondere im Gebäudebestand, zu reduzieren.

 

Als neutrale Partnerin von Bürgerinnen und Bürgern, Betrieben und Verwaltungen besteht unser Ziel nicht darin, Gewinne zu maximieren. Vielmehr sehen wir uns in einer besonderen Funktion als Beraterin, Schrittmacherin, Kümmererin und Koordinatorin der lokalen Energiewende und des praktischen Klimaschutzes.


Denn: Die Energiewende kann nur möglich sein, wenn sie vor Ort gelingt!


Bei uns sind Sie gut beraten:


News


Kostenloser Online-Vortrag am Montag, 17.05.2021 um 19:00 Uhr                            "Ist das Erneuerbare-Wärmegesetz (EWärmeG) nach Einführung des  Gebäudeenergiegesetzes (GEG) für Sie noch gültig?"

Das GEG ist am  01.11.2020 in Kraft getreten und enthält Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden, die Erstellung und Verwendung von Energieausweisen sowie an den Einsatz erneuerbarer Energien in Gebäuden.


Fortschreibung des Förderprogramms „Klimaschutz-Plus“

Das Umweltministerium hat das Förderprogramm „Klimaschutz-Plus“ fortgeschrieben. Die neue Verwaltungsvorschrift ist seit dem 21. Dezember 2020 in Kraft.

 

Im Förderbereich CO2-Minderungsprogramm (siehe Punkt 2.1. der VwV) können z.B. energetische Sanierungen, Erneuerungen von Heizungsanlagen und Verbesserungen des Wärmeschutzes unter den dort aufgeführten Voraussetzungen mit einem maximalen Zuschuss von 200.000 Euro gefördert werden. Der Zuschuss bemisst sich nach der durch die jeweilige Maßnahme erreichte Minderung der Treibhausgasemissionen und beträgt 50 Euro pro vermiedener Tonne CO2-Äquivalent.

 

Für Kommunen (und andere Zuwendungsempfänger) erhöht sich der Zuschuss nach Punkt 2.1.4.7 der VwV um jeweils 10%, wenn diese z.B.

  • sich dauerhaft, nicht projektgebunden an der Grundfinanzierung der regionalen Energieagentur im Kreis mit mindestens 10 Cent pro Einwohner und Jahr beteiligen,
  • ein nicht mehr als fünf Jahre altes, vom Bund gefördertes Klimaschutzkonzept oder Teilkonzept haben oder einen Klimaschutzmanager beschäftigen, oder
  • sich vor Bewilligung dem Klimaschutzpakt zwischen dem Land und den kommunalen Landesverbänden angeschlossen haben.

Der maximale Bonus beträgt 40%.


Stellenausschreibung - Geschäftsführer*in für die Energieagentur in Horb

Bis zum Jahr 2050 sollen die Menschen und Unternehmen in Baden-Württemberg im Einklang mit den Klimazielen von Paris weitgehend klimaneutral leben und wirtschaften. Um dieses ehrgeizige Ziel auf die lokale Ebene herunterzubrechen und gleichzeitig die Energieversorgung und den Wohlstand zu sichern, brauchen wir auf der einen Seite erhebliche Investitionen in effiziente und klimaschonende Energieerzeugungsanlagen, Energieeinsparmaßnahmen, intelligente Netze und effiziente Speichertechnologien und parallel hierzu ein höheres Bewusstsein für diese Themen in der gesamten Bevölkerung.
In enger Zusammenarbeit mit den Gesellschaftern der Energieagentur in Horb, Kommunen und Städten, aber auch gewerblichen und privaten Akteuren, soll der Klimaschutz und die Energiepolitik im Landkreis Freudenstadt vorangebracht werden.
Für diese anspruchsvolle Tätigkeit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit

 

eine/n Geschäftsführer*in für die Energieagentur in Horb gemeinnützige GmbH


Energieagentur in Horb gGmbH

Stuttgarter Straße 8

72160 Horb am Neckar

E-Mail: info@eainhorb.de

Tel.: +49 (0) 7451 55 29 979

 

© 2021 Energieagentur in Horb gGmbH

 

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar von

Montag - Freitag

von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

 oder nehmen Sie direkt über unser 

 Internetformular Kontakt mit uns auf:


Suchen Sie etwas Bestimmtes?

Kooperationspartner: Landkreis Freudenstadt