Willkommen bei Ihrer Energieberatung im Landkreis Freudenstadt!

Durch neutrale, unabhängige Energieberatungen wollen wir dazu beitragen, die Energieeffizienz im Landkreis zu steigern und den Primärenergieverbrauch, insbesondere im Gebäudebestand, zu reduzieren.

Als neutraler Partner von Bürgerinnen und Bürgern, Betrieben und Verwaltungen besteht unser Ziel nicht darin, Gewinne zu maximieren. Vielmehr sehen wir uns in einer besonderen Funktion als Berater, Schrittmacher, Kümmerer und Koordinator der lokalen Energiewende und des praktischen Klimaschutzes.


Denn: Die Energiewende kann nur möglich sein, wenn sie vor Ort gelingt!


Bei uns sind Sie gut beraten:



Energieberatung

Energieberatung

Die Kosten für Energie sind seit einiger Zeit steigend - ein Ende dieser Entwicklung ist nicht absehbar. Durch eine professio- nelle Energieberatung lassen sich nicht nur Sparpotenziale aufde- cken, sondern gleichzeitig kann auch ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden.

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Besuchen Sie uns auf einen der kommenden Veranstaltungen und erhalten Sie interessante aktuelle Informationen rund um das Thema Energieeffizienz!

Energiespartipps

Energiespartipps

Energiesparen kann "saumäßig" einfach sein. Oft zwar nur Kleinigkeiten - jedoch in der Summe mit großer Wirkung für Geldbeutel und Klima. Ein doppelter Gewinn!



Effiziente Wärmenetze in Baden-Würrtemberg

Das Land Baden-Württemberg fördert seit dem letztem Jahr den Ausbau effizienter (Nah-) Wärmenetze. Auch die Energieagentur in Horb beteiligt sich für die Region Nordschwarzwald an Aktionen. Am 7. April 2017 findet dazu in Villingen-Schwenningen ein Auftaktkongress statt. Weitere Informationen gibt es hier.

Energielabel jetzt auch für ältere Heizungen Pflicht

Seit 1. Januar 2017 kategorisiert das EU-Energielabel nun auch ältere Heizungen. Schrittweise etikettiert der Schornsteinfeger alle Modelle, die mehr als 15 Jahre auf dem Buckel haben. Aus der Bewertung in der Skala von grün bis rot oder A++ bis G erfahren Gebäudeeigentümer dann, wie effizient ihr Gerät arbeitet. A++ und A+ – die höchsten Kategorien – sind modernsten Anlagen vorbehalten. Brennwerttechnik mit Öl und Gas bekommt die Einteilung A bis G. Über die Heizkosten gibt das Label keine Auskunft. Wer wissen will, wie er seine Heizung effizienter betreiben kann oder ob sie noch dem neuesten Stand entspricht, kann sich an die unabhängige Energieagentur in Horb gGmbH wenden.

mehr lesen

Energetisch Modernisieren im Sanierungsgebiet

(c) Tore-Derek Pfeifer
(c) Tore-Derek Pfeifer

Am Donnerstag, den 02. Februar 2017, hatte die Gemeinde Glatten in Kooperation mit der Energieagentur in Horb und der Verbraucherzentrale in das alte Schulhaus des Teilortes Neuneck eingeladen. Zwei Themen sollten dabei miteinander verknüpft werden: „Ziele, Inhalte und Fördermöglichkeiten im Rahmen des Landessanierungsprogrammes“ und „Wie mache ich mein Haus fit?“ Es nahmen fast 30 Personen, darunter auch Bürgermeister Tore-Derek Pfeifer, das kostenlose Angebot wahr. Diese wurden dann in der fast zweistündigen Veranstaltung umfassend informiert.

mehr lesen

Fitnessprogramm für die Heizung

(c) VZ Baden-Württemberg
(c) VZ Baden-Württemberg

Leistung verbessern, Verbrauch senken, Förderprogramme nutzen

Viele Heizungsanlagen arbeiten ineffizient – sie verbrauchen zu viel und bescheren ihren Besitzern unnötig hohe Heizkosten. Doch Brennstoffverbrauch und Kosten lassen sich häufig ohne große Investitionen spürbar senken. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten Stellschrauben vor:

mehr lesen

Förder-Akku wieder aufgeladen: Solarstromspeicher-Förderung ab sofort wieder möglich

Seit dem 01. Januar 2017 werden Batterien für Solarstromanlagen wieder gefördert. Im Programm 275 vergibt die staatseigene KfW-Bank Kredite mit hohem Tilgungszuschuss. Es ist jedoch Eile angesagt: Nachdem der Fördertopf letztes Jahr aufgrund hoher Nachfrage rasch ausgeschöpft war, so stehen auch für 2017 nur begrenzt Mittel zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Programm, Inhalt und Vorgehensweise finden Sie hier.