Im Sommer den Winter nicht vergessen

Die Heizung pausiert bis zum Herbst. Doch die nächste Energierechnung lauert schon. Nutzen Sie die Zeit und packen Sie Ihr Haus jetzt warm ein. So bleibt’s im Sommer drinnen kühl und ab dem Winter sparen Sie reichlich Energie und Kosten. Welche Fördermittel es gibt und wann was und wo Sinn macht, sagt Ihnen Ihre Energieagentur in Horb.

Ein schlecht oder gar ungedämmtes Haus ist wie ein löcheriger Geldbeutel: Ein großer Prozentsatz der Heizenergie geht durch Dach, Fenster, Wände oder Kellerdecke verloren. Eine gute Allround-Dämmung senkt daher maßgeblich den Energieverbrauch Ihres Hauses und füttert Ihr Portemonnaie. Im Sommer hält sie zudem die Hitze draußen.

Bis zu 80 Prozent Heizkosten sparen können Sie, wenn Sie Ihr Haus bei einer Sanierung dick umhüllen und zusätzlich Fenster mit einer Wärmeschutzverglasung einbauen lassen. Und nicht nur das: Sie vermeiden jährlich rund vier Tonnen CO2, beugen teuren Bauschäden vor und steigern den Wert Ihres Hauses. Außerdem ist Ihr Energieausweis dann im grünen Bereich.

Sollten Sie auch über den Austausch Ihrer Heizanlage nachdenken, so verlangt das novellierte EWärmeG einen Anteil von 15 Prozent erneuerbarer Energie. Was Sie dabei beachten müssen, wen es betrifft und was für Optionen sich für Sie ergeben, erfahren Sie bei einem Beratungsgespräch.

Wenn Sie renovieren möchten und ratlos vor dieser großen Aufgabe stehen, sind Sie bei ihrer Energieagentur in Horb genau richtig. Die berät Sie für nur 5 Euro und neutral zu allen kleinen und großen Fragen wie der Sanierung, der genauen Planung oder den passenden Fördermitteln. Melden Sie sich gleich an!