Kommunen, Kirchen, Vereine aufgepasst: Landes-Förderprogramm "Klimaschutz-Plus" neu gestartet!

Mit Datum von heute (18.05.2016) wurde das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft (UM) Baden-Württemberg getragene Förderprogramm Klimaschutz-Plus für 2016 neu gestartet. Die Fördersystematik (vornehmlich orientiert an der CO2-Minderung) und der primäre Fördersatz (50 Euro pro vermiedener Tonne CO2) für investive Maßnahmen bleiben unverändert. Leicht geändert haben sich jedoch die förderfähigen Maßnahmen (zum Teil eingeschränkt) und die möglichen Boni (Anzahl ausgeweitet) sowie die Deckelungen (für alle Antragsteller einheitlich: 20 Prozent der förderfähigen Investitionen, maximal 200.000 Euro). Im bisherigen Beratungsprogramm sind einige Fördertatbestände weggefallen, dafür aber neue hinzugekommen. Mehr Informationen im kommenden kommunalen Newsletter der Energieagentur oder auf auf der Homepage des Umweltministeriums.