Phantasievoll zusammen die Energiewende gestalten

© Umweltministerium Baden-Würtemberg
© Umweltministerium Baden-Würtemberg

Die bunte Vielfalt der Energiewende erleben können Bürgerinnen und Bürger am 17. und 18. September. In ganz Baden-Württemberg finden zahlreiche Veranstaltungen, Aktionen und Projekte statt. Klimaschützer jeden Alters erfahren in spannendem Rahmen Wissenswertes über erneuerbare Energien, das Energiesparen und die Energieeffizienz sowie zum Klimaschutz. Die Energieagentur in Horb ist aktiv mit einer Veranstaltung am Sonntag, den 18. September dabei. Sie steht für eine neutrale, kompetente Beratung.

© Umweltministerium Baden-Württemberg
© Umweltministerium Baden-Württemberg

Energiewende im Alltag – für viele passt das noch immer nicht zusammen oder scheint zu kompliziert. So liegt es nahe, das Nachdenken über den Umgang mit Energie zu beflügeln, indem Energiethemen vor Ort lebendig werden. Schon zum zehnten Mal zeigen Vereine, Kommunen, Unternehmen, Energieagenturen und Stadtwerke Bürgerinnen und Bürgern ein ganzes Wochenende lang, was es mit den Themen erneuerbare Energien, Energiesparen, Energieeffizienz sowie dem Klimaschutz und der Reduzierung von Treibhausgasen auf sich hat. Überall im Ländle engagieren sich bei den Energiewendetagen am 17. und 18. September 2016 zahlreiche Akteure mit ideenreichen Veranstaltungen, Projekten und Aktionen. Organisator der Aktionstage ist das baden-württembergische Umweltministerium.

 

„Im vergangenen Jahr war die Angebotsvielfalt wieder immens“, berichtet Martin Heer, Geschäftsführer der Energieagentur in Horb. So konnten Interessierte neben Anlagen, die mit erneuerbaren Energie betrieben werden, Messen besuchen, neue Trends aus der Automobilbranche oder dem Handwerk bestaunen oder an Mitmachaktionen wie einem Energielehrpfad oder einem Fahrradkino teilnehmen. Ein ähnliches Spektrum an Aktionen erwarten die Veranstalter auch in diesem Jahr.

 

Die Energieagentur in Horb beteiligt sich am Sonntag, den 18. September von 13:30 bis 17:00 Uhr mit einem Beratungsstand an der Hohenberg-Kaserne in Horb. Dort können – natürlich kostenlos - in zwei geführten Touren jeweils um 14 und um 16 Uhr das Biomasse-Heizkraftwerk mit Holzvergaser samt 3.000m³ Langzeitwärmespeicher, das Wasserkraftwerk am Neckar und die Freiflächen-PV-Anlage besichtigt werden. Eingeladen sind hierzu insbesondere Planer, Architekten, Ingenieure und ähnliche Berufsgruppen, die hier - hautnah und begleitet von Experten – Konzepte und Möglichkeiten der Energiewende erleben können.

Grundsätzlich berät die Energieagentur in Horb neutral und unabhängig zu allen Fragen rund um die energetische Gebäudesanierung und zum Thema Energiesparen allgemein. Auch wer Auskunft zu einschlägigen Förderprogrammen benötigt, ist hier an der richtigen Adresse. Die Erstberatung kostet Sie anteilig lediglich 5 Euro.

Wo gibt es Aktionen und wie kann ich mich anmelden?

Ob und wo in der Nähe Aktionen stattfinden werden, verrät die Karte der Energiewendetage. Vereine, Unternehmen, Verbände, Kommunen oder Privatpersonen, die sich aktiv an den Energiewendetagen beteiligen wollen, finden auf der Homepage der Energiewendetage alle Informationen und Antworten auf viele Fragen. Nach der Anmeldung ihrer Veranstaltung können sie auch Werbemittel bestellen. Das Umweltministerium begleitet die Aktionstage zudem kontinuierlich mit einer intensiven Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.