Biomasse


Ein sehr wichtiger und vielseitiger erneuerbarer Energieträger ist die Biomasse. Sie wird in fester, flüssiger und gasförmiger Form zur Strom- und Wärmeerzeugung sowie zur Herstellung von Biokraftstoffen genutzt.

 

Als nachwachsender Rohstoff ist als erstes Holz (sowie die daraus resultierenden Energieträger Pellets und Hackschnitzel) zu nennen. Aber auch landwirtschaftliche Produkte ("Agrarrohstoffe"  wie z. B. Raps) und organische Reststoffe aus unterschiedlichen Bereichen (Bioabfälle, Klärschlamm/Klärgas, Gülle, etc.) spielen eine zunehmende Rolle.

 

Bei Informationsveranstaltungen der Energieagentur in Horb werden einzelne Themen wie z.B. "Blockheizkraftwerke" (BHKW) oder "Heizen mit Holz" Interessenten näher gebracht. Bei den Terminen finden Sie kommende und geplante Veranstaltungen.


Biogasanlage
Biogas Siebenreich (Uwe Ristl)

Der 3D-Animationsfilm der EnergieAgentur.NRW zeigt wie Holz effizient zur Energieproduktion eingesetzt werden kann. Anschaulich wird die energetische Nutzung des Energieträgers Holz mit Hilfe eines Holzvergasers mit angeschlossenem Blockheizkraftwerk dargestellt. Dabei werden durch Pyrolyse Gas und Wärme und anschließend mit Hilfe des BHKW Strom und Wärme produziert. Die so gewonnene Energie kann als Strom zum Eigenverbrauch benutzt oder eingespeist werden. Die durch das BHKW erzeugte Wärme wird im Film exemplarisch einem Nahwärmenetz zugeführt.

Quelle: Energieagentur.NRW