Geschirrspühlen


Selbst die versiertesten Abwäscher können nicht mit gleicher Wassermenge das Geschirr hygienisch von Hand spülen. Eine effiziente Spülmaschine kommt so mit weniger Wasser und Energie aus. Es empfiehlt sich jedoch auch, das Gerät im Energiesparprogramm zu betreiben. Wir haben aber auch weitere Vorschläge für Sie.

 

Unsere Tipps:

  • Beim Kauf auf die Energieeffizienzklasse achten
  • Volle Ladung: Wie auch bei Kühlschränken, Wäschetrocknern und Waschmaschinen: Das Gerät ist nur effizient, wenn es voll beladen ist. Denn der Strom- und Wasserverbrauch ist bei voller oder nur partieller Beladung derselbe
  • Kein Vorspülen: Bei modernen Maschinen ist kein Vorspülen notwendig
  • Size matters: Eine voll beladene "große" Spülmaschine benötigt für die Reinigung weniger Energie als eine kleine
  • Solaranlage? Ist auf Ihrem Dach eine solarthermische Anlage installiert, können Sie das (von der Sonne kostenlos erwärmte) Wasser mit einem Vorschaltgerät auch für Ihre Spülmaschine nutzen!
  • Moderne Küche: Haben Sie neben dem verdreckten Geschirr noch ein wenig Platz in der Maschine können Sie diesen - im Ernst! - zum "Kochen" (Gemüse, Fisch, Fleisch,...) nutzen. Durch die Wärme und den Wasserdampf werden so Lebensmittel gegart. Aber nur in luftdicht verschlossenen Behältern und wenn die Maschine sonst auch komplett mit schmutzigem Geschirr gefüllt ist!

 

Quelle und weiterführende Informationen: Initiative EnergieEffizienz