Mobilität


Mobil und beweglich sein will eigentlich jeder. Doch auch bei der Fortbewegung "von A nach B" kann man Energie einsparen. Anbei haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:

 

Bei kurzen Wegstrecken einfach mal zu Fuß gehen oder das Fahrrad benutzen. Hält fit - die frische Luft gibt's dazu umsonst!

 

Wenn möglich, auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. Gegebenenfalls "Park & Ride" - Angebote nutzen.

 

Gibt es in Ihrer Umgebung Car-Sharing-Angebote? Schauen Sie sich deren Angebot(e) und den Tarifrechner an. In den meisten Fällen lohnt es sich. So kommen Sie um die Anschaffungs- und Haltungskosten herum!

 

Ist der Griff ans (eigene) Lenkrad des Autos unumgänglich - hier ein paar Tipps:

  • haben Sie schon über alternative Antriebe (Elektroauto, Hybrid) nachgedacht?
  • Luftdruck: Schon eine kleine Erhöhung des Luftdruckes in den Reifen senkt den Rollwiderstand und damit den Spritverbrauch
  • Reifenauswahl: Zahlreiche Hersteller bieten kraftstoffsparende Modelle an
  • Ladung: Fahren Sie keinen unnötigen Ballast durch die Gegend
  • Fahrtlänge: Wenn möglich, Kurzfahrten vermeiden. Ein kaltes Auto verbraucht durch die Startautomatik bis zu 100% mehr Kraftstoff
  • Klimaanlage: Achten Sie auf den richtigen Umgang mit Ihrer Klimaanlage. Nicht immer muss das Aggregat mit höchster Leistung betrieben werden
  • Fahrstil: Frühzeitiges Schalten, vorausschauend vom Gas gehen, bei längeren (Ampel-) Wartezeiten den Motor ausschalten, nicht immer "Vollgas" fahren - all dies spart Sprit, schont den Geldbeutel und die Umwelt