Waschen & Trocknen


Wäsche waschen und Strom sparen


Unsere Tipps:

  • Nicht immer 90°C und Vorwäsche: Je höher die Temperatur beim Waschen, desto höher der Stromverbrauch. Mit modernen (und umweltschonenden) Waschmitteln können Sie bspw. auf den Kochwaschgang verzichten. Lässt man zudem die Vorwäsche weg spart man Energie und Wasser
  • Energiesparprogramme nutzen - diese senken den Stromverbrauch durch niedrigere Temperaturen und längere Einwirkzeit
  • Volle Ladung: Ist die Maschine im entsprechenden Programm voll beladen, so waschen Sie effizient. Also: Sammeln (und warten) lohnt sich! Das maximale Füllgewicht ist in der Bedienungsanleitung und auf dem EU-Label angegeben.
  • Auch Waschmaschinen gehen bisweilen in den Stand-by-Betrieb! Lesen Sie hierzu die Tipps zum Thema Stand-by
  • Beim Kauf auf die Energieeeffizienzklasse achten!
  • Solaranlage? Ist auf Ihrem Dach eine solarthermische Anlage installiert, können Sie das (von der Sonne kostenlos erwärmte) Wasser mit einem Vorschaltgerät auch für Ihre Waschmaschine nutzen!

 

Wäsche trocknen und Strom sparen


Unsere Tipps:

  • Wäsche an die Luft: Am günstigsten trocknet die Wäsche an der frischen Luft
  • Beim Kauf auf die Energieeeffizienzklasse achten!
  • Auch hier - volle Ladung: Auch für Wäschetrockner gilt die Regel: volle Ladung - volle Effizienz
  • Trocknen mit Maß: "Übertrocknen" schadet den Textilien und kostet Energie und Geld
  • Bügeltrocknen: Für alles, was noch gebügelt werden muss, reicht "bügeltrocken"

 

Quelle und weiterführende Informationen: Initiative EnergieEffizienz